ABF (analog beamforming)

Bei der Formung der Antennen-Empfangscharakteristik, dem Beamforming, unterscheidet man zwischen dem analogen Beamforming (ABF) und dem digitalen Beamforming (DBF). Beim analogen Verfahren werden die Empfangssignale der einzelnen Antennenelemente direkt in ihrer Amplitude und Phasenlage summiert. Das Summensignal wird dann auf eine niedrigere Frequenz gemischt, damit es von einem AD-Wandler digitalisiert werden kann. Darin, in der Digitalisierung des Summensignals, liegt der wesentliche Unterschied des analogen zum digitalen Beamforming, bei dem nicht das Summensignal digitalisiert wird, sondern die einzelnen Signale der verschiedenen Antennenelemente.

Reklame: Alles rund um Antennen.
Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: analog beamforming - ABF
Veröffentlicht: 10.08.2011
Wörter: 81
Tags: Antennen
Links: A/D (AD-Wandler), Amplitude, Analog, Beamforming, DBF (digital beamforming)