CGMP (Cisco group management protocol)

Das Cisco Group Management Protocol (CMGP) begrenzt die Weiterleitung von IP Multicast Packeten auf solche Ports an die IP-Multicast-Clients angeschlossen sind. Solche Clients können automatisch einer Gruppe beitreten die IP Multicast Traffic empfängt, oder diese auch wieder verlassen.

Das Cisco Group Management unterstützt mehrere Dienste, so können IP Multicast Packets nur an solche Ports weitergeleitet werden, an die auch IP-Multicast-Clients angeschlossen sind und es kann unnötigen Multicast-Traffic und Overhead verhindern und dadurch Bandbreite einsparen.

Der Header des CGMP-Protokolls besteht im Wesentlichen aus dem Nummernfeld, der 6 Byte umfassenden Gruppen-Zieladresse, dem 1 Byte langen Datenfeld für den Nachrichtentyp, der 6 Byte umfassenden Unicast Source Address und dem Datenfeld für die CGMP-Version.

Informationen zum Artikel
Deutsch: CGMP-Protokoll
Englisch: Cisco group management protocol - CGMP
Veröffentlicht: 15.06.2009
Wörter: 113
Tags: Routing-Protokolle Routing-Prozeduren
Links: Bandbreite, Byte, Client, Datenfeld, Dienst