DRR (distributed resilient routing)

Mit dem Distributed Resilient Routing (DRR) können zwei Fabric Switches in XRN-Netzen miteinander verbunden werden, die sich dann wie ein Router verhalten. Wobei die Routing-Aufgaben durch das Distributed Resilient Routing auf beide Switching-Fabrics verteilt werden. Der Vorteil eines solchen Netzwerk-Designs liegt in der höheren Flexibilität und dem Bandbreitenmanagement. Darüber hinaus ist eine Ausfallsicherheit gegeben, da bei einem Ausfall eines Switches der andere dessen Aufgaben übernimmt.

Im Gegensatz zu anderen Routing-Protokollen wie dem Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP) oder dem Hot Standby Router Protocol (HSRP) werden mit dem Distributed Resilient Routing die Routing-Informationen intelligenter auf die Switches in der Distributed Fabric verteilt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: distributed resilient routing - DRR
Veröffentlicht: 23.12.2009
Wörter: 105
Tags: Offene Netze
Links: Ausfallsicherheit, Bandbreitenmanagement, Fabric, HSRP (hot standby router protocol), Router