EBICS (electronic banking Internet communication standard)

Electronic Banking Internet Communication Standard (EBICS) ist ein zum 1. Januar 2008 eingeführter Kommunikationsstandard für das Online-Banking, der von den Banken unterstützt werden muss. EBICS ist ein offener Standard, der vom Zentralen Kreditausschuss (ZKA) spezifiziert wurde und das Internet als Kommunikationsnetz festschreibt.

Der Online-Banking-Standard nutzt die Extensible Markup Language (XML) und HTTPS um gesicherte Transaktionen mit Authentifizierung und Verschlüsselung über das Internet zu übertragen. Bei der Autorisierung von Transaktionen wird mit einer kryptografischen Signatur, dem A004-Schlüssel, gearbeitet. EBICS kennt ein mehrstufiges Unterschriftskonzept, mit denen geografisch und organisatorisch verteilte Autorisierungen für eine Transaktion eingeholt werden können. Eine solche Mehrfach-Unterschrift wird als verteilte elektronische Unterschrift (VEU) bezeichnet So kann beispielsweise die Buchhaltung eine Zahlungsanweisung ausfüllen und von einem Bevollmächtigten unterzeichnen lassen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: electronic banking Internet communication standard - EBICS
Veröffentlicht: 20.10.2013
Wörter: 127
Tags: Geldverkehr
Links: A004-Schlüssel, Authentifizierung, Autorisierung, EU (Elektronische Unterschrift), HTTPS (hypertext transfer protocol secure)