GXF (general exchange format)

Das General Exchange Format (GXF) ist ein von der Firma Grass Valley entwickeltes Austauschformat für Fernsehstudios, über das fertige Audios und Videos zwischen verschiedenen Video-Servern ausgetauscht werden kann.

Das GXF-Dateiformat wurde 2001 von der Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE) unter dem Standard 360M standardisiert. Die GXF-Dateien werden über die Studionetze übertragen. Dabei kann es sich um Fibre Channel (FC) oder Gigabit-Ethernet handeln.

Die GXF-Dateien können neben dem Audio- und Videomaterial auch Metadaten enthalten. Die Dateien können während der Übertragung betrachtet werden und werden in Massenspeichern gespeichert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: GXF-Dateiformat
Englisch: general exchange format - GXF
Veröffentlicht: 28.11.2008
Wörter: 95
Tags: Video-Dateien
Links: Austauschformat, Datei, Fibre-Channel, Gigabit-Ethernet, Massenspeicher