HRTF (head related transfer function)

Bei der Entwicklung von binauralen Audiosystemen spielen die Laufzeit-, Frequenz- und Pegeldifferenzen des Schalls, der das menschliche Ohr erreicht, eine entscheidende Rolle. Der Einfluss dieser Parameter wird als kopfbezogene Übertragungsfunktion, der Head Related Transfer Function (HRTF), bezeichnet.

Die HRTF-Funktionen beziehen sich auf den Schall der direkt oder indirekt als reflektierter Schall von Wänden, Decken und Möbeln auf das Ohr trifft. Das Gehirn wertet auch den reflektierten, diffusen Schall aus und ebenso das Schallempfinden, das durch Drehen, Senken oder Heben des Kopfes entsteht. Alle Schallwellen, die direkten, indirekten, reflektierten und diffusen bestimmen das binaurale Hören.

Die HRTF-Technik wird u.a. auch in Sound Retrieval Systemen (SRS) angewendet. Bei dieser Technik wird über zwei Lautsprecher ein umfassendes Schallfeld erzeugt, das dem Hörer den Eindruck der räumlichen Wiedergabe vermittelt mit der Ortungsmöglichkeit für einzelne Instrumente.

Reklame: Alles rund um Lautsprecher.
Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: head related transfer function - HRTF
Veröffentlicht: 26.02.2013
Wörter: 140
Tags: Akustik-Grundlagen
Links: gaming, Lautsprecher, Parameter, Schall, Schallfeld