ICMPv6 (Internet control message protocol version 6)

Internet Control Message Protocol (ICMP) in der Version 6 (ICMPv6) ist ein Protokollzusatz für das IPv6-Protokoll. ICMPv6 wird ebenso wie das klassische ICMP-Protokoll für die Fehlermeldung und -behandlung benutzt und mittels Datagrammen über Routingpfade und Netzwerke übertragen.


Bei der Übertragung kann der ICMPv6-Header verfälscht werden. Stellt ein Empfänger fest, dass die übertragenen Daten nicht korrekt sind, meldet er dies der absendenden Station. Für diesen Zweck bietet ICMPv6 die unterschiedlichsten Fehler- und Informationsnachrichten, die als Ziffern im Type-Feld eingetragen werden.

Es gibt Fehlernachrichten, diese sind mit den Type-Nummern 0 bis 127 gekennzeichnet, und Informationsnachrichten, die den Ziffernbereich von 128 bis 255 belegen. Die meisten Type-Bezeichnungen sind in den TCP/IP-Standarddokumenten (RFC) beschrieben und können einen informellen und experimentellen Charakter haben.

Fehler- und Informationsnachrichten von ICMPv6

Fehler- und Informationsnachrichten von ICMPv6

Neben dem 8 Bit umfassenden Type-Feld besteht der ICMPv6-Header aus dem ebenso langen Code-Feld, dem 16 Bit umfassenden Prüfsummenfeld und dem ICMPv6-Nachrichtenfeld. Die beiden Datenfelder, das Type-Feld und das Code-Feld, spezifizieren gemeinsam die Funktion der ICMP-Nachricht. Das ICMPv6-Protokoll wird auch im Neighbour Discovery Protocol (NDP) und im Address Resolution Protocol (ARP) benutzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: Internet control message protocol version 6 - ICMPv6
Veröffentlicht: 22.08.2009
Wörter: 183
Tags: Routing-Protokolle
Links: ARP (address resolution protocol), Beleg, Bit (binary digit), Code-Feld, Daten