Implementierung

Implementieren ist abgeleitet von dem lateinischen Wort "implere", was für erfüllen und ergänzen steht. Implementierung steht synonym zu den Begriffen Durchführung, Umsetzung, Einführung, Ausführung und Realisierung und bezieht sich im Kontext von itwissen.info gleichermaßen auf Software, Hardware, Protokolle, Netzwerke, Systeme und Programme.

Bei einer Implementierung kann es sich um das Einfügen eines neu entwickelten Systems oder einer Software in ein vorhandenes Netzwerk, System oder Programm handeln. Um die Umsetzung vorgegebenen Prozessabläufen, wobei die Zielvorgaben und Rahmenbedingungen berücksichtigt werden müssen. Es kann sich auf einen Protokollstack beziehen, in den ein spezielles Protokoll eingefügt wird, oder auf ein virtuelles Netz, in dem logische Workgroups realisiert werden, es kann sich auf unterschiedliche Protokollausführungen beziehen oder auf Zeichensätze in die anwenderspezifische Zeichen eingefügt werden. Überall dort, wo ein Protokollstack eine spezielle Funktion nicht unterstützt, kann diese in die entsprechende Schicht des Protokollstacks implementiert werden.

Die Implementierung erfolgt unter dem Betriebssystem in der von den Prozessoren verwendeten Programmiersprache. Auf den Funktionen des Betriebssystemkerns können Module für anwendungsorientierte Dienste implementiert werden. So beispielsweise die virtuelle Speicherverwaltung und andere Verfahren für die logische Steuerung der Peripheriegeräte.Mit einbezogen in die Implementierung sind alle Arbeitsgänge, die das ordnungsgemäße Funktionieren des zusätzlich Eingebrachten mit dem bisher Vorhandenen garantieren.

Implementierung ist der Freiraum, den Entwickler für das Einfügen eigener Soft- oder Hardwarekomponenten in ein bestehendes System oder Programm haben. Sie kann eine Ergänzung zu den bestehenden und laufenden Programmen oder Systemen bilden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Implementierung
Englisch: implementation
Veröffentlicht: 20.12.2019
Wörter: 258
Tags: IT-Grundlagen
Links: BS (Betriebssystem), Dienst, Hardware, Netzwerk, Peripheriegerät