Isometrie

Unter Isometrie versteht man eine grafische Darstellung mit Längengleichheiten. Diese Technik wird bei 3D-Grafiken zur Vereinfachung der dreidimensionalen Darstellung eingesetzt.

Isometrische (links) und perspektivische Darstellung eines Würfels

Isometrische (links) und perspektivische Darstellung eines Würfels

Die isometrische Grafik kennt keine perspektivische Projektion der Fluchtlinien, sondern arbeitet mit Parallelprojektion. Die Flächeneinheiten sind bei dieser grafischen Darstellung immer gleich, unabhängig von der Winkelung. Das bedeutet, dass die in Parallelprojektion dargestellten Flächen weder skaliert noch verzerrt werden müssen. Komplizierte mathematische Algorithmen werden dabei auf ein Minimum reduziert.

Die isometrische Darstellung wird bei Computerspielen benutzt um die Entwicklungskosten und die Rechenzeiten so gering als möglich zu halten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Isometrie
Englisch: isometry
Veröffentlicht: 08.04.2006
Wörter: 102
Tags: Grafik-Grundlagen
Links: 3D-Grafik, Algorithmus, Computerspiel, Grafik, Halten