Mowgli (mobile office workstations using GSM links)

Mowgli ist der Projektname für Mobile Office Workstations Using GSM Links. Es handelt sich dabei um ein von der Universität Helsinki initiiertes Projekt für den effizienten Betrieb einer kombinierten Kommunikationsarchitektur, bestehend aus Festnetzen und drahtlosen Telefonnetzen.

Ziel ist es, Client-Server-Architekturen durch Client-Mediator-Architekturen zu ersetzen.

Mowgli dient der Verbindung von mobilen Datenstationen an das Internet unter der Benutzung von digitalen Zellularnetzen. Die Mowgli-Architektur unterstützt Mowgli Data Channel Services (MDCS), ein spezieller Transportservice, der das TCP/IP-Protokoll für die drahtlosen Verbindungen ersetzt. MDCS unterstützt gleichzeitig bis zu 256 Datenkanäle. Darüber hinaus zeichnet sich das Mowgli-Protokoll durch einen geringen Packet-Overhead aus.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: mobile office workstations using GSM links - Mowgli
Veröffentlicht: 09.02.2004
Wörter: 101
Tags: Mobilfunknetze IP-Protokolle
Links: Client-Server-Architektur, Daten, DST (Datenstation), Digital, Festnetz