PKD (public key directory)

Das Public Key Directory (PKD) ist ein Modul der Sicherheitsinfrastruktur (PKI). Es ist ein elektronisches Verzeichnis in dem Informationen über Zertifikate veröffentlicht werden.

Auf das Public Key Directory haben Anwendungen und Systeme Zugriff.

In Zusammenhang mit den maschinenlesbaren Reisedokumenten (MRTD) richtet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ein nationales Public Key Directory ein, auf das auch die internationale Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) für Kontrollzwecke zugreifen kann. Über dieses nationale PKD können Zertifikate und Sperrlisten aus den verschiedenen internationalen PKDs bezogen werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: public key directory - PKD
Veröffentlicht: 03.11.2009
Wörter: 85
Tags: Org. Schutz
Links: BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik), Information, Öffentlicher Schlüssel, Sicherheitsinfrastruktur, Sperrliste