Prefetch

Prefetch (PF) ist eine Technik, die auf einem Speichervorgriff basiert und benutzt wird, um Rechenoperationen zu beschleunigen. Prefetch oder Prefetching steht für das vorgezogene Abholen von Befehlen oder Daten, die der Prozessor für kommende Rechenoperationen benötigt.

Das schnelle Zuführen von Daten zum Prozessor ist insofern sehr wichtig, weil durch das Nachladen Wartezeiten entstehen und damit die Rechenleistung leidet. Erst durch das Prefetching reduzieren sich diese Nachladezeiten weil Daten im Vorfeld bereitgestellt werden.

Da Rechenoperationen im Voraus nicht bekannt sind, arbeitet das Prefetch-Verfahren analytisch mit Wahrscheinlichkeiten. Dabei werden die Daten, die vermutlich als nächste benötigt werden, aus dem Speicher in eine höhere Bereitstellungsstufe verschoben. Es ist also eine Voraussagetechnik, die je nach Rechnerarchitektur sehr effizient arbeitet.

Reklame: Alles rund um Prozessor.
Informationen zum Artikel
Deutsch: Prefetch
Englisch: prefetch - PF
Veröffentlicht: 31.01.2020
Wörter: 122
Tags: CPU
Links: Befehl, Daten, Prozessor, Rechenleistung, Rechnerarchitektur