PPS (Produktionsplanung und -steuerung)

Produktionsplanung und -steuerung (PPS), Production Planning and Control (PPC), ist der Lösungsansatz für die Umsetzung von Kundenaufträgen in Fertigungsaufträge.

Bei der Produktionsplanung geht dabei um die Einplanung der Fertigungsaufträge und der Herstellungstermine in die Fertigungskapazität, die Erstellung der Fertigungsaufträge sowie die Überwachung der eingeplanten Kapazitäten im Vergleich mit dem realen Produktiosnverlauf. PPS-Systeme können die einzelnen Aktivitäten vom Kundenauftrag bis zur Auslieferung des fertigen Produkts begleiten und unterstützen.

Zu den Teilfunktionen eines PPS-Systems gehören die Bedarfsplanung über vorhandene Aufträge und Auslieferungen, daraus resultierend die Ermittlung der benötigten Einzelkomponenten und Materialien, die zeitliche Produktionsplanung und die Feststellung der zur Verfügung stehenden Produktionskapazitäten, die Verwaltung der Fertigungspläne, der Teiledaten, Stücklisten und Aufträge.

PPS-Systeme sind Bereichslösungen, die sich unter die rechnerintegrierte Fertigung (CIM) mit gesamtbetrieblichen Systemen integrieren lassen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Produktionsplanung und -steuerung - PPS
Englisch: production planning and control - PPC
Veröffentlicht: 25.07.2006
Wörter: 145
Tags: Automation, Produktion
Links: Aktivität, Bedarfsplanung, BoM (bill of materials), CIM (computer integrated manufacturing), Kapazität