Bei der Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE) handelt es sich um eine Vereinigung die Standards im Film- und Videobereich ausarbeitet und verabschiedet. Einer der bekannteren Standards ist der SMPTE-Zeitcode für die Synchronisation von Video- und Audiosequenzen, der in Rundfunk und Tonstudios eingesetzt wird. Ein anderer die Pinbelegung der RS-422-Schnittstelle für Videoschnitte.

Außerdem hat die SMPTE Phosphore typisiert, verschiedene Fernsehtestsignale wie den Farbbalken spezifiziert und darüber hinaus verschiedene HDTV-Formate standardisiert:

SMPTE 274M ist das hochauflösende HDTV mit 1.920 x 1.080 Pixel, SMPTE 296M hat 1.280 x 720 Pixel. Für HDTV hat die SMPTE auch die Stecker und Kabel spezifiziert. Die Spezifikationen nach 311M-1998 beschreiben den Kabel- und Steckeraufbau mit den verschiedenen Glasfasern für die einzelnen Signale und den Kupferkabeln für die Versorgungsspannungen und sie enthalten alle relevanten Übertragungsparameter wie die Dämpfung, die Rückflussdämpfung und die Einfügungsdämpfung, den Biegeradius, den Leitungswiderstand, den Isolationswiderstand uvm.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: society of motion picture and television engineers - SMPTE
Veröffentlicht: 24.11.2008
Wörter: 154
Tags: Gremien, Organisationen Tk-Videodienste
Links: 1.080 Zeilen, 720 Zeilen, Biegeradius, Bild, Dämpfung