SMR (specialized mobile radio)

Das Specialized Mobile Radio (SMR) ist ein bereits 1979 eingeführtes Mobilfunkkonzept für den terrestrischen Mobilfunk. Es handelt sich dabei um ein sehr einfaches Konzept für die Zweiwege-Sprachkommunikation, das aus einem oder mehreren stationären oder mobilen Basisstationen, mehreren Antennen und den mobilen Endgeräten besteht. Die mobilen Endgeräte und Basisstationen werden über einen einzigen Repeater verlinkt.

Als terrestrisches System arbeitet SMR-Radio im VHF- und UHF-Bereich mit Frequenzen zwischen 30 MHz und 3 GHz, vorwiegend bei 800 MHz oder 900 MHz, und deckt ein wesentlich größere geografische Bereiche ab Zellularnetze. Da es aber nur mit einem Repeater und einem Übertragungskanal arbeitet und es keine Verlinkung unter den Repeatern gibt, ist die Funktionalität gegenüber Zellularnetzen eingeschränkt.

Für den Halbduplex-Betrieb stehen bei SMR-Radio ein Kanalpaar mit einem Sende- und einem Empfangskanal zur Verfügung. Beide Kanalfrequenzen mit einer Kanalbreite von 12,5 kHz liegen relativ dicht nebeneinander und sind für alle mobilen Transceiver identisch. Neben dem Halbduplex-Betrieb, bei dem immer nur einer Senden kann, bietet SMR mit dem Push-to-Talk-Betrieb auch einen Gruppenruf.

SMR unterstützt mit dem Interconnect-Betrieb die Verbindung zu den Festnetzen, wodurch eine netzübergreifende Kommunikation wie mit einem Mobiltelefon möglich ist. Die verbesserte SMR-Variante ist Enhanced Specialized Mobile Radio (ESMR).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: specialized mobile radio - SMR
Veröffentlicht: 20.06.2008
Wörter: 205
Tags: Mobilfunknetze
Links: Antenne, Basisstation, Endgerät, ESMR (enhanced specialized mobile radio), Festnetz