Triplexer

Ein Triplexer ist eine elektronische Schaltung, die ein eingehendes Signal frequenz- oder wellenlängenmäßig in drei Signale aufteilt. Ein Triplexer kann sowohl Frequenz-basiert arbeiten wie zwei Diplexer, also wie Frequenzweichen, als auch Wellenlängen-basiert und ein optisches Signale nach ihrer Wellenlänge in drei optische Signale mit unterschiedlichen Wellenlängen aufteilen.


Frequenz-Triplexer sind eine Kombination von Tiefpässen (TP), Hochpässen (HP) und Bandpässen (BP). Die empfangene Frequenz wird durch Tiefpässe, Hochpässe, Bandpässe und Bandstoppfilter frequenzmäßig aufgeteilt und an drei verschiedene Ausgänge geführt. So kann beispielsweise ein Antennensignal mit einem Triplexer über einen Hochpass für den UHF-Bereich für Frequenzen zwischen 470 MHz und 862 MHz ausgefiltert werden, des Weiteren können über einen Tiefpass mit nachgeschalteten Bandpässen die Signale für den UKW-Rundfunk zwischen 88 MHz und 108 MHz und für T-DAB den Frequenzbereich zwischen 217 MHz und 230 MHz ausfiltert werden. Ebenso wie Diplexer gibt es Triplexer auch als winziges LTCC-Package.

Triplexer für die Aufteilung von 
   Antennensignalen, Foto: epartshub.com

Triplexer für die Aufteilung von Antennensignalen, Foto: epartshub.com

Optische Triplexer werden in passiven optischen Netzen (PON), in EPON, Gigabit PON (GPON) und BPON, und in der optischen Anschlusstechnik mit FTTx-Technik eingesetzt. Aber auch im Wellenlängenmultiplex (WDM), wo sie die optischen Signale in Wellenlängen von 1.310 nm, 1.490 nm und 1.550 nm unterteilen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Triplexer
Englisch: triplexer
Veröffentlicht: 04.09.2012
Wörter: 213
Tags: NT-Komponenten
Links: BP (Bandpass), Bandstoppfilter, BPON (broadband passive optical network), EPON (Ethernet passive optical network), Frequenz