UNO (universal network objects)

Universal Network Objects (UNO) ist eine mit dem Component Object Model (COM) von Microsoft vergleichbare objektorientierte Programmierschnittstelle, die OpenOffice in verschiedene Objekte aufteilt. Erst diese Objekte ermöglichen den programmgesteuerten Zugriff auf das Office-Paket.

Für die Verbindung zwischen den Programmiersprachen Java, C++ und Basic gibt es eine UNO-API, die Language-Bridge, über die die Methodenaufrufe, Parameter und Ergebnisse transportiert werden. Sie sorgt für den reibungslosen Austausch über Sprachgrenzen hinweg.

Ein von einer Language-Bridge erzeugtes Objekt, das ein UNO-Objekt in der Zielsprache darstellt und auch dieselbe Funktionalität anbietet, ist der UNO-Proxy. UNO-Objeke werden nur durch die von ihnen unterstützten Services definiert, wobei ein UNO-Objekt mehrere Services gleichzeitig unterstützen kann. Die in UNO bezeichneten Objekte werden in anderen Programmiersprachen als Typ oder Klasse bezeichnet.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: universal network objects - UNO
Veröffentlicht: 07.03.2008
Wörter: 127
Tags: Plattformen Java
Links: API (application programming interface), BASIC (beginners all-purpose symbolic instruction code), C++, COM (component object model), Java