Verzeichnis

  1. Ein Directory (DIR) ist ein Verzeichnis unter dem der Benutzer und das Betriebssystem Dateien verwalten. Ein Directory ist eine strukturierte Liste von Ordnern oder Dateien. Sie enthält Informationen über die gespeicherten Dateien, deren Dateigröße und den Dateityp sowie über das Erstellungs- oder Änderungsdatum. Ein Verzeichnis kann ein Inhaltsverzeichnis eines magnetischen Speichermediums wie z.B. einer Festplatte oder eines USB-Sticks sein.

    Directories, die früher auch als Catalogue bezeichnet wurden, sind nicht nur reine Inhaltsverzeichnisse, sondern liefern auf Wunsch auch noch eine Reihe von anderen Informationen, u.a. die Dateigröße in Bytes, die Anzahl der Unterdateien, den Pfad, auf dem sie aufgerufen wurden, Datum und Uhrzeit der Erstellung oder Änderung und die Art der Datei (z.B. Programmdatei, Textdatei, Stapel-(Batch)-Datei, Befehlsdatei oder Systemdatei).

  2. Im DOS-Betriebssystem ist die Abkürzung DIR ein Befehl mit dem das Directory ausgegeben werden kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Verzeichnis
Englisch: directory - DIR
Veröffentlicht: 15.10.2019
Wörter: 146
Tags: Verzeichnisdienste IT-Grundlagen
Links: Befehl, BS (Betriebssystem), Byte, Datei, Dateigröße