DCXO (digital controlled crystal oscillator)

Digital Controlled Crystal Oscillator (DCXO) ist ein digital gesteuerter Quarzoszillator mit wesentlich besseren Kennwerten gegenüber dem Voltage Controlled Crystal Oscillator (VCXO). Während beim VCXO die Frequenz mit einer analogen Spannung gesteuert wird, erfolgt dies beim DCXO rein digital, durch Veränderung einiger Bits. Die Frequenzänderung wird durch Zu- und Abschalten von Kapazitäten erreicht.

Was die Kennwerte von DCXOs betrifft, so sind deren hohe Frequenzgenauigkeit hervorzuheben, die Linearität und die Frequenzvariation bzw. die Ziehfähigkeit. Die Linearität liegt unter 0,01 % und ist damit 1.000fach höher als die von Voltage Controlled Crystal Oscillators (VCXO), Frequenzauflösung liegt bei 1 ppb (Parts per Billion) und darunter, und der Ziehbereich reicht bei DCXOs von ca. +/-20 ppm (Parts per Million) bis weit über +/-1.000 ppm.

Digital gesteuerte Quarzoszillatoren werden in kompakten Gehäusen in SMT-Technik für die Oberflächenmontage geliefert. Es gibt sie für verschiedene Betriebsspannungen. Sie können überall dort eingesetzt werden, wo höchste Frequenzgenauigkeit gefordert wird, so in Komponenten der Telekommunikation, in WLANs, Video, HF- und Audio-Messgeräten und in Geräten der Mobilfunktechnik.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: digital controlled crystal oscillator - DCXO
Veröffentlicht: 19.10.2013
Wörter: 182
Tags: Analogschaltungen
Links: Analog, Bit (binary digit), Digital, Frequenz, Kapazität