Buddy-Liste

In den verschiedenen Telefon-, Mobilfunk- und Web-Services gibt es Kontaktlisten, die sich in der Bezeichnung unterscheiden. Beim Instant-Messaging (IM) und Chatten nennt sich die Kontaktliste mit en entsprechenden Daten von Freunden: Buddy-Liste.

In einer Buddy-List werden Freunde ohne und mit Fotos eingetragen, mit denen man Kontakt halten möchte. Die Einträge zeigen auch an, wie und wann der jeweilige Freund am besten zu erreichen ist. Bei Aufruf der Buddy-Liste sieht der Benutzer direkt welche Freunde offline und online sind, welche gerade ein Gespräch führen oder direkt kontaktiert werden können, oderauch welche ihr Smartphone abgeschaltet haben.

Wenn der Benutzer "X" seine Instant-Messaging-Anwendung aktiviert, baut der Messaging-Client eine Verbindung zum Messaging-Server auf, in den sich der Benutzer einloggt. Danach erscheint auf dem Display die Buddy-Liste mit allen eingetragenen Freunden.

Buddy-List, Foto: Macworld

Buddy-List, Foto: Macworld

Der Messaging-Server überprüft die Buddy-List und zeigt im Display des Benutzers "X" an, welcher Freund für Mitteilungen bereit ist. Gleichzeitig aktualisiert der Server die Buddy-Listen der Freunde und zeigt darin an, dass der Benutzer "X" aktuell verfügbar ist.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Buddy-Liste
Englisch: buddy list
Veröffentlicht: 27.03.2013
Wörter: 176
Tags: Mobilfunkdienste
Links: Bildschirm, Chat, Daten, Foto, Halten