IDA (interface for distributed automation)

Interface for Distributed Automation (IDA) ist eine Interessengruppe mit dem Ziel, eine Schnittstelle für die verteilte Automation auf der Grundlage von Ethernet und TCP/IP zu entwickeln. Die IDA-Group kooperiert mit ODVA und entwickelt offene Standards mit denen auf einem Netzwerk verschiedene Ethernet-Varianten in Echtzeit-Ethernet betrieben werden können. Da viele IDA-Aktivitäten den Modbus betreffen, wurde die IDA-Group 2003 in Modbus-IDA umbenannt.

Zu den Mitgliedern dieser Interessengruppe gehören u.a. die Jetter AG, Lenze, Phoenix Contact, Real Time Innovations, Sick und Turck.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: interface for distributed automation - IDA
Veröffentlicht: 12.11.2010
Wörter: 88
Tags: IT-Anwendungs-Gremien Aut.-Busse
Links: Access Governance, Automation, Echtzeit, Echtzeit-Ethernet, Ethernet