Kurzschlussfestigkeit

Von Kurzschlussfestigkeit spricht man, wenn eine elektrische oder elektronische Schaltung bei Kurzschluss an den Ausgängen keinen Schaden hat. Die Kurzschlussfestigkeit wird durch schalttechnische Maßnahmen erreicht. Damit wird sichergestellt, dass Schaltungen bei Überlast oder bei Kurzschluss nicht durch Überspannungen oder -ströme oder thermische Belastungen beschädigt oder zerstört werden.

Vor allem bei Stromversorgungen, Netzteilen und Leistungsverstärkern ist die Kurzschlussfestigkeit ein wichtiger Aspekt, der durch entsprechende Schutzschaltungen realisiert wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Kurzschlussfestigkeit
Englisch: short circuit strength
Veröffentlicht: 15.11.2008
Wörter: 71
Tags: Analogschaltungen
Links: Aspekt, Leistungsverstärker, Netzteil, SV (Stromversorgung), Überspannung